Wir von CURANTO stehen unseren Kunden jederzeit mit Rat und Tat bei allen Fragen rund um das Thema Entsorgung zur Seite.

Beton kennt jeder. Dieser zunächst dickflüssige Stoff trocknet und verhärtet sich so extrem, dass er ganze Häuser über Jahrzehnte zusammenhält.

Die Zusammensetzung ist ganz einfach. Man mischt einfach Zement, Sand und etwas Wasser miteinander. Sobald dieses Gemisch getrocknet ist, nennt man das Beton.

Bei umfangreichen Projekten wie Hausbau oder Umbauarbeiten im Gebäudebereich fallen erfahrungsgemäß derart viele Abfallfraktionen in variierender Menge an, dass die Mietung von gleich mehreren Containern für Sie als Bauherren von Vorteil sein kann.

Der beste Müll ist der, der erst gar nicht entsteht. Doch es ist leichter gesagt als getan. Haben Sie sich als Brautpaar für einen Polterabend entschieden, ist die Entstehung von Abfall eigentlich kaum zu vermeiden. Der traditionelle Hochzeitsbrauch beinhaltet nämlich das Zerbrechen von Steingut und Porzellan als Zeichen für das Gelingen der geschlossenen Ehe.

„Was? Sie kommen aus Viersen am Niederrhein zu uns nach München, um einen Container zu liefern?“

So oder so ähnlich reagieren Kunden, wenn sie erfahren, dass CURANTO nicht der „Containerdienst um die Ecke“ ist.

Wir von CURANTO bieten unsere Dienstleistungen in Deutschland flächendeckend an. Jeder Kunde in der Bundesrepublik kann bei uns einen Container bestellen, den wir in der Regel binnen 24 Stunden liefern können.

Das richtige bzw. platzsparende Befüllen eines Containers ist vergleichbar mit einer Runde Tetris- schließlich will man viel Abfall in einem möglichst kleinen Container entsorgen.

Zwei Container machen mehr Sinn als ein Container? Was sich zunächst etwas paradox anhört, ist im Endeffekt ein Gewinn – für alle.

Als Beispiel baut man grade zuhause um. Es fällt viel Bauschutt an. Dazu kommt aber auch noch weiterer Müll: Tapeten, Teppiche, Hölzer und so weiter.

Unsere Absetzmulden bieten wir auf Wunsch zusätzlich mit einem Deckel an. Ein Deckelcontainer ist vor allem für die Kunden interessant, die den Behälter auf einer Fläche abstellen wollen oder müssen, auf der Unbefugte sich Zugriff zum Container verschaffen könnten.

Jeder von uns kennt das Problem - eine Entrümpelung steht an.

Über Jahre haben sich diverse Dinge in unserem Haushalt angesammelt und liegen ungenutzt herum. Der Keller platzt irgendwann aus allen Nähten und muss entrümpelt werden. Oder der Tod eines Verwandten zwingt uns dazu, das nun unbewohnte Haus auszuräumen.